Am Freitag setzte Xherdan Shaqiri seine Unterschrift unter einen Fünfjahresvertrag bei Liverpool. Im ersten Interview freut sich der Schweizer auf die kommende Zeit.

Liverpool bestätigte die Verpflichtung des 26-Jährigen am Freitagabend. Bereits den ganzen Tag über verdichteten sich die Anzeichen für einen Wechsel.

Der 26-Jährige wechselt für rund 15 Millionen Euro an die Anfield Road. Nach dem Abstieg von Stoke City mussten die Reds verhältnismässig wenig bezahlen, um den Spieler von den Potters an die Mersey zu locken.

Der Flügelspieler bringt viel Qualität mit und dürfte in der kommenden Saison um einen Platz in der Startelf kämpfen. Mit Mohamed Salah und Sadio Mane findet er dort allerdings starke Konkurrenz vor.

In einem ersten Interview mit dem hauseigenen Fernsehsender LFCTV freute sich Shaqiri über seinen Wechsel nach Liverpool. Er sei glücklich, endlich hier zu sein, meinte er.

“Ich bin sehr glücklich, hier zu sein”, meinte der Schweizer.

“Es ist ein grosser Club mit einer grossen Geschichte, guten Spielern und einem tollen Trainer. Darum freue ich mich sehr, hier zu sein.”

“Persönlich will ich mich natürlich auch weiter verbessern und mit den besten Spielern spielen. Ich will Titel gewinnen, darum bin ich hier.”

“Als Spieler will man immer auf der grösstmöglichen Bühne sein. Wie einige vielleicht wissen, wollte ich schon vor einigen Jahren hierher kommen. Darum freue ich mich umso mehr, jetzt hier zu sein.”

“Natürlich war ich damals enttäuscht, dass es nicht geklappt hat. Damals wollte mein alter Verein nicht, dass ich gehe, die Freude ist deshalb jetzt umso grösser. Ich kann es kaum erwarten, endlich loszulegen.”

Shaqiri: “Bin sicher, dass wir Titel gewinnen können”

SAINT PETERSBURG, RUSSIA – JULY 03: Xherdan Shaqiri of Switzerland looks on during the 2018 FIFA World Cup Russia Round of 16 match between Sweden and Switzerland at Saint Petersburg Stadium on July 3, 2018 in Saint Petersburg, Russia. (Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Auch über sein Verhältnis zu Jürgen Klopp sprach Shaqiri. Er kennt den Trainer bereits seit seiner Zeit in der Bundesliga, viel verändert habe sich seither nicht.

“Ich kenne den Trainer natürlich schon von seiner Zeit bei Borussia Dortmund. Damals haben wir gegeneinander gespielt”, fügte er an.

“Der Trainer spielte eine grosse Rolle bei der Vereinswahl. Ich liebe seine Art des Fussballs und seine Art zu trainieren. Persönlich habe ich ihn schon immer bewundert und ich freue mich sehr, jetzt auch unter ihm zu spielen.”

“Als Spieler will man unbedingt Spiele und auch Wettbewerbe gewinnen. Seit Klopp hierher kam, spürt man den Hunger in der Mannschaft und man sieht, wie sie Fortschritte machen.”

“Das Team ist auf dem besten Weg, Titel zu gewinnen und genau das will ich auch. Ich will Titel gewinnen und ich bin sicher, dass wir mit diesem Verein eine Menge erreichen können.”

Seitdem Sven die Reds im Jahr 2012 mehr zufällig bei einem Premier League-Spiel am Fernseher entdeckte, sitzt er bei jedem Spiel des LFC vor dem Flachbildschirm und drückt dem besten Team der Welt die Daumen - und schreibt nebenbei auch noch Artikel für die LFC Familie.