Klopp vor Liga-Showdown: „Beide Teams müssen erst mal gewinnen“

Am Sonntag kommt es in der Premier League zum alles entscheidenden Meister-Showdown. Während Liverpool zu Hause gegen Wolverhampton gefordert ist, muss City auswärts bei Brighton ran. Trainer Jürgen Klopp freut sich auf die Herausforderung. 

Eine Runde vor Schluss trennen Liverpool und Manchester City nur ein Punkt. Während die Citizens derzeit mit 97 Punkten die Tabelle anführen, liegen die Reds mit 96 Zählern auf dem zweiten Rang.

Damit kommt es am Sonntag zum alles entscheidenden Fernduell zwischen den beiden Mannschaften. Stemmt Liverpool zum ersten Mal seit 29 Jahren die Trophäe in die Höhe? Oder sind am Ende doch die Skyblues die glücklichen Sieger? Alles ist offen, weiss auch Reds-Coach Jürgen Klopp.

„Natürlich wäre es cool“, meinte der 51-Jährige in der Pressekonferenz vor dem grossen Spiel am Sonntag.

LIVERPOOL, ENGLAND – APRIL 14: Sadio Mane of Liverpool (10) celebrates after scoring his team’s first goal with Virgil van Dijk, Roberto Firmino and Mohamed Salah during the Premier League match between Liverpool FC and Chelsea FC at Anfield on April 14, 2019 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

„Ich denke, wir haben schon eine Woche voller großer Fussballmomente erlebt. Aus unserer Sicht könnte es auch am Sonntag noch einmal einen solchen Moment geben. Das wäre toll und wir werden sicherlich alles geben.“

„Die meisten Leute haben zu Beginn dieser Woche wohl noch damit gerechnet, dass ich hier sitze und sage: ‚Wir stehen nicht im Champions League-Final und es könnte echt schwierig werden, noch Meister zu werden‘. Jetzt stehen wir zwar im Final, aber der Meistertitel ist dadurch nicht näher gerückt. Das Einzige, was wir tun können, ist unser Spiel zu gewinnen.“

„Im Moment sehen es die meisten Leute wohl ziemlich einfach. Wolves und Brighton sind die Gegner, City wird gewinnen, wir werden gewinnen und dadurch wird City Meister. Aber zuerst müssen wir noch ein Spiel bestreiten.“

„Beide Mannschaften müssen erst ihr Spiel gewinnen. Ob das beiden Teams gelingt, ist derzeit nicht sicher. Deshalb müssen wir uns vorerst auf unser Spiel fokussieren.“

Salah und Henderson zurück, Firmino fällt aus

Auch zu den verletzten Spielern äusserte sich der Boss. So werden Mohamed Salah, Andy Robertson und Jordan Henderson für das wichtigste Ligaspiel der Saison wieder zurückerwartet. Roberto Firmino hingegen wird das Duell an der Anfield Road verpassen.

„Die berühmtesten drei Wörter in der Kabine diese Woche sind: ‚Es sind nur Schmerzen!‘, lachte Klopp angesprochen auf die verletzten Spieler.

„Bei Robbo waren es leider nicht nur Schmerzen. Er hatte Probleme mit der Muskulatur, irgendwas mit den Nerven oder so. Darum haben wir ihn am Dienstag gegen Barcelona ursprünglich auch vom Feld genommen. Allerdings sollten Hendo und auch Robbo wieder fit sein am Sonntag.“

LIVERPOOL, ENGLAND – MARCH 03: Roberto Firmino of Liverpool reacts during the Premier League match between Everton FC and Liverpool FC at Goodison Park on March 03, 2019 in Liverpool, United Kingdom. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

„Bobby wird am Sonntag nicht verfügbar sein. Aber wir haben vor dem richtig grossen Endspiel in der Champions League noch Zeit, das sollte eigentlich reichen. Wir hoffen das Beste.“

„Mo sah schon bei der Feier nach dem Spiel gegen Barça wieder sehr gesund aus, ehrlich gesagt. Er kann auch wieder mit dem Team trainieren und ist auch wieder auf der Laufbahn. Ich denke, das sollte bis am Sonntag reichen.“