In der vergangenen Saison verpasste Liverpool den Triumph in der Premier League nur knapp. In der kommenden Spielzeit soll es mit dem Titel nun endlich klappen, meint Liverpool-Besitzer John Henry. 

Liverpool sorgte in der Premier League für Hochspannung. Bis zum letzten Spieltag hielt sich die Mannschaft von Jürgen Klopp im Rennen um den ersten Meistertitel seit 29 – am Ende reichte es doch nicht.

Trotz nur gerade einer einzigen Niederlage musste sich das Team am Ende einen Punkt hinter Manchester City mit dem zweiten Rang begnügen. Dennoch können die Spieler und die Verantwortlichen an der Anfield Road von einer gelungenen Saison sprechen, der Triumph in der Champions League sorgte für Wiedergutmachung.

Auch wenn die Reds in der kommenden Saison den Henkelpott verteidigen wollen, einfach wird es nicht. Das weiss auch Liverpool-Besitzer John Henry, der in einem Interview mit der englischen Press Association den Ligatitel als Ziel für die kommende Saison ausgibt.

BERLIN, GERMANY – JULY 29: Club owner John Henry of Liverpool looks on prior to the pre season friendly match between Hertha BSC and FC Liverpool at Olympiastadion on July 29, 2017 in Berlin, Germany. (Photo by Matthias Kern/Bongarts/Getty Images)

„Für mich ist ein Sieg in Europa etwas ganz Großes, sogar größer als ein Sieg in England. Aber auch ich weiß natürlich ganz genau, dass die Fans diesen Titel unbedingt wollen.“

„Ich weiss, dass wir in der kommenden Saison darauf fokussiert sind, die Premier League zu gewinnen.“

Keine Äusserung zum Transfermarkt

Mit dem Transfer von Sepp van den Berg konnten die Reds ausserdem den ersten Neuzugang verbuchen. Der Youngster wechselt von Zwolle an die Mersey, die genaue Rolle des Talents für die kommende Saison ist noch nicht definiert.

Henry wollte sich denn auch nicht äussern, ob dem Wechsel noch weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt folgen werden. Den Weg zu einer stärkeren Mannschaft sieht der Amerikaner eher woanders.

LIVERPOOL, ENGLAND – JUNE 26: (THE SUN OUT, THE SUN ON SUNDAY OUT) Sepp van den Berg signs for Liverpool Football Club at Melwood Training Ground on June 26, 2019 in Liverpool, England. (Photo by Nick Taylor/Liverpool FC/Liverpool FC via Getty Images)

„Wir müssen vor allem auf unsere gesunden Spieler setzen. Spieler wie Alex Oxlade-Chamberlain und Adam Lallana brauchen wir gesund zurück“, meinte der 69-Jährige.

„Es ist auch nicht meine Entscheidung, aber ich denke, wir werden im kommenden Jahr mehr von Divock (Origi) sehen. Ich denke, er hat unglaublich viel Energie und Schnelligkeit und schiesst auch Tore.“

„Persönlich fühle ich mich sehr gut im Hinblick auf die kommende Saison.“

Avatar
Schweizer und Hobby-Schiedsrichter - neutraler geht es nicht. Wird nur bei den Reds uneingeschränkt parteiisch. Hat einen lustigen Akzent. Kann sich hinter Laternen verstecken.